me: zwischen „fuck my life“ und „fuck yeah“

Am liebsten würde ich diesen „Wer zur Hölle ist diese Frau, die meint, dass auch ihr ein legitimer Platz in diesem Internet zu steht“-Text mit den Worten „Fuck. My. Life“ beginnen. Wahrscheinlich hätte ich damit ausreichend über mich gesagt und könnte meinen „Warum ausgerechnet ihr mich daten – entschuldigt – lesen solltet“-Text sogleich mit den Worten „Fuck. Yeah.“ abschließen.

Nur sehe ich vor meinem inneren Auge meine herzallerliebste Mutter diesen Text lesen, kurz vor dem Herzinfarkt aufgrund von „derber Wortwahl“ ihr Handy zücken. Und mir in Großbuchstaben begründen, dass ich „solche Worte“, wie „fuck“, doch nicht für den gesamten Globus einsehbar veröffentlichen sollte. „Denk an deine Zukunft, Mini“. Das sagt mir Mama und eine der Stimmen in meinem Kopf beim Schreiben dieses Textes.

Mini. Das bin ich.

Aber nicht weil meine Körpergröße, der eines Zwergen entspricht – ich bin mit überdurchschnittlichen 1,75m gesegnet für die, die es wissen wollen – sondern weil das nun einer meiner unzähligen Spitznamen ist. Also nennt mich Mini, Feminazi, olle Futt oder Kerle. Das ist mir genauso egal, wie morgen von der Bahn überfahren zu werden: Erwischt mich die Bahn – Glück gehabt. Erwische ich die Bahn – müsst ihr halt weiter meine Texte lesen.

Leser könnten nun also zu der trügerischen Konsequenz gelangen, dass ich eine fatalistische, gar gleichgültige, Einstellung zum Leben habe. Gravierender Fehlschluss: Habe ich nicht!

Denn trotz Resting Bitch Face, möchte ich eure Gesichtszüge entgleisen lassen.

Also, Mama: Selbstverständlich mangelt es meiner Wortwahl heute an Raffinesse und Ästhetik, aber das ist nun mal ein Blogbeitrag und keine Hausarbeit. Ich rede so, ich bin so, also warum Worte in die Tasten hauen, die ich nicht so denke?

Und genau darum geht es mir beim zwölfzehnten Neustart meiner Website: Ich möchte meine (meistens etwas überspitzte, dramatische, aber authentische) Meinung da draußen im world wide was-auch-immer haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s